GPlus-btnGPlus-btnFB-btn

0621 - 152 800

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Botox

botox-mannheim

Botox – Minimaler Eingriff verhilft effektiv zur Faltenminderung

Ein natürlicher Vorgang der Hautalterung ist die Faltenbildung. Diese tritt bei jedem Menschen unterschiedlich ausgeprägt auf. Wer sich nicht damit abfinden möchte, hat verschiedene Methoden der Faltenbehandlung zur Auswahl. Am häufigsten kommt dabei die Anwendung von Botox zum Tragen.

Was ist Botox und wie wirkt es?

Botox ist der allgemein gebräuchliche Name für das Mittel Botulinumtoxin. Dabei handelt es sich um ein “Nervengift”, dessen Verwendung durch erfahrene Fachärzte absolut ungefährlich ist. Die Bezeichnung Nervengift wirkt abschreckend, besser gesagt blockiert Botox die Übertragung der Signale auf die Muskeln, Gefühlsveränderungen wie z.B. taube Stellen finden sich nicht. Normal dosiert in den zu behandelnden Gesichtsmuskel injiziert, bewirkt es eine Muskelerschlaffung, der Zug der Muskeln an der Haut wird verringert. Die Haut über dem Muskel glättet sich infolgedessen und an dieser Stelle befindliche Falten schwächen ab und verschwinden im besten Fall ganz. Besonders häufig lassen Patienten mit Botox die sogenannten Krähenfüße an den Augen, Zornesfalten und Stirnfalten behandeln.

Ablauf der Botox-Behandlung

Bevor es zu einer Einspritzung des Botox kommt, ermittelt der Facharzt in einer ersten Untersuchung, welche Gesichtsareale des Patienten für eine Injektion des Mittels in Frage kommen. Auch Informationen wie den Ablauf oder mögliche Risiken des Verfahrens werden vorab besprochen. Für die eigentliche Behandlung verwendet der Arzt eine millimeterdünne Nadel, um das Botox direkt in den zuvor bestimmten Muskel zu injizieren. Dies ist sehr schmerzarm; nur auf speziellen Wunsch kann eine lokale Betäubung erfolgen. Etwa 10 bis 15 Minuten dauert die Behandlung. Der Patient kann die Klinik im Anschluss direkt verlassen und ist sofort gesellschaftsfähig.

Nach der Behandlung

Im Regelfall ist keine Nachbehandlung nötig, sollten kleinere Rötungen auftreten empfiehlt sich jedoch die Kühlung der Stelle. Auch einige Stunden der Schonung tragen zu einem optimalen Ergebnis bei. Bereits ab dem ersten Tag nach der Behandlung können Patienten wieder arbeiten gehen. Das Ergebnis ist nicht sofort sichtbar. Erst nach ein bis zwei Tagen zeigen sich erste Resultate. Auch bleibt die Wirkung nicht für immer. Sie hält im Durchschnitt etwa 3 bis 4 Monate, kann nach vollständigem Abbau jedoch beliebig oft aufgefrischt werden.

Welche Risiken bestehen in der Verwendung von Botolinum?

Obgleich Botox ein Toxin, also ein Gift, ist, besteht für Patienten keine Gefahr körperlicher Schäden. Bei uns befinden Sie sich in den Händen qualifizierter Fachärzte mit langjähriger Erfahrung auf dem Gebiet der Botox-Behandlung. So sind Komplikationen sehr gering. Kleinere Nebenwirkungen bestehen in erster Linie aus manchmal auftretenden Rötungen und Schwellungen rund um die Einstichstelle. Dies ist aber absolut kein Grund zur Sorge, da sie nach wenigen Stunden wieder abklingen. Leichte Seitanasymmetrien aufgrund verschieden starker Muskeln finden sich sehr selten und verschwinden in wenigen Wochen wieder komplett.

Kosten einer Botox-Injektion

Je nachdem, welche Menge des Botolinum injiziert wird und wie viele Stellen des Gesichts in einer Sitzung kombiniert werden, ergeben sich unterschiedliche Höhen der Behandlungskosten. Im Schnitt liegen die Preise jedoch zwischen 200 und 400 Euro, abhängig von den Regionen und dem vorhandenen Muskelzug.

Gerne beantworten wir Ihnen alle Ihre Fragen rund um die Behandlung mit Botox. Vereinbaren Sie jetzt einen Termin zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch.

Unsere Fachärzte beraten Sie auch in folgenden Bereichen:

Unsere Bewertungen

Plastische & Ästhetische Chirurgen
in Mannheim auf jameda
Share This