Mini-Bauchdeckenstraffung Mannheim

Schlank und straff – so sieht die Wunschvorstellung vieler Menschen für den eigenen Körper aus. Mit ausreichender Bewegung und gesunder, ausgewogener Ernährung ist ein großer Schritt in diese Richtung getan. Doch was, wenn die sportliche Tätigkeit auch nach längerer Zeit keine Wirkung zeigt? Oft bildet sich das Bindegewebe nach starker Überdehnung nicht wieder zurück und bleibt in der Folge als herabhängender Hautlappen zurück. Dies tritt vor allem am Bauch auf, beispielweise nach Schwangerschaften oder starker Gewichtsreduktion.

Betroffenen bleibt nur die Möglichkeit einer plastischen Bauchdeckenstraffung. Dieser höchst effektive Eingriff ist in der Regel jedoch auch aufwendig. Dabei ist er nicht immer erforderlich: In vielen Fällen reicht eine sogenannte Mini-Bauchdeckenstraffung.

Besonderheit der Mini-Abdominoplastik

Die Mini-Bauchdeckenstraffung ist eine weniger aufwendige Form der bekannten Bauchdeckenstraffung. Sie kommt zum Einsatz, wenn sich die Erschlaffung der Haut nur partiell am Unterbauch zeigt.

Durchgeführt wird eine Mini-Abdominoplastik zumeist in Dämmerschlaf, gegebenenfalls auch unter Vollnarkose in einer ein- bis zweistündigen Operation. Wie bei der herkömmlichen Methode erfolgt ein Schnitt oberhalb der Schamgrenze, von dort aus wird die Bauchdecke unterhalb des Bauchnabels gestrafft.

Nach abschließender Wundnaht tragen die Patienten über einen Zeitraum von einigen Wochen spezielle Kompressionskleidung.

Vorteile gegenüber der herkömmlichen Bauchdeckenstraffung

Im direkten Vergleich der großen und kleinen Abdominoplastik bietet letztere einige Vorteile. Da jeder Operation ein Heilungsprozess nachfolgt, währenddessen der Patient seinen Körper weitgehend schonen muss, bedeutet die Mini-Bauchstraffung eine deutlich niedrigere Belastung und schnellere Genesung. Der geringere Aufwand ergibt sich neben der nur partiellen Straffung auch darin, dass der Bauchnabel nicht zusätzlich versetzt werden muss. Die kleinere Narbe lässt sich zudem besser unter dem Bikini oder der Unterwäsche verstecken.

Kleinere Bauchdeckenstraffung = kleineres Risiko?

Komplikationen können auch bei der Mini-Bauchdeckenplastik auftreten; ganz auszuschließen sind Risiken bei keinem operativen Verfahren.

Tatsächlich besteht aber aufgrund des kleineren Eingriffes eine geringere Wahrscheinlichkeit für Nachblutungen, Infektionen oder Empfindungsstörungen. Leichte Schwellungen, Rötungen oder Blutergüsse klingen jedoch nach kurzer Zeit ab.

Dr. med. Manuel Hrabowski

Leiter der Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie

Sie möchten mehr über die Methode der Mini-Bauchdeckenstraffung erfahren? Gerne beraten wir Sie ausführlich in einem persönlichen Gespräch.

Kommen Sie dazu ganz einfach telefonisch oder per E-Mail auf uns zu.

Jetzt beratung vereinbaren