Voraussetzungen für eine erfolgreiche Fettabsaugung

Eine erfolgreiche Fettabsaugung besteht nicht darin, möglichst viele Fettzellen zu entfernen, wie fälschlicherweise oft angenommen wird. In erster Linie zählt hier das Erreichen einer ästhetisch ansprechenden Körperkontur und der von Chirurg und Patient gemeinsam entwickelten Zielsetzung.

Auf dem Weg zu einem zufriedenstellenden Ergebnis sind allerdings einige Voraussetzungen zu beachten.

Ist eine Fettabsaugung für mich als Patient geeignet?

Viele Menschen sind unglücklich mit ihrer Figur, besonders unliebsame Fettpolster stören oft das ästhetische Gesamtbild. Dementsprechend entscheiden sich immer mehr Patienten für eine operative Fettabsaugung. Doch nicht für jeden ist eine sogenannte Liposuktion auch geeignet. Bestimmte Vorerkrankungen wie Blutgerinnungsstörungen oder zum Beispiel  stark erschlaffte Haut nach Gewichtsverlust oder Geburt sind Ausschlusskriterien für eine Fettabsaugung, da hierdurch das Risiko des Eingriffs und das Endergebnis negativ beeinflusst werden.

Zur reinen Gewichtsabnahme ist die Fettabsaugung nicht geeignet, hier ist zuallererst die natürliche Reduktion mittels Sport und Ernährungsumstellung zu empfehlen. Nicht immer verschwinden auf diese Weise jedoch alle unerwünschten Fettreserven. Häufige Patienten sind normalgewichtige, schlanke Menschen mit kleineren, aber hartnäckigen Fettpölsterchen. Bei Frauen sind dies vor allem die sogenannten Reiterhosen an den Außenseiten der Oberschenkel, bei Männern der Bauch. In diesen Fällen ist die Liposuktion eine gute Möglichkeit, die Problemzonen zu verbessern.

Keine Fettabsaugung ohne Beratungsgespräch

Bevor es zu einer Operation kommt, sollten sich Patient und behandelnder Chirurg in jedem Fall zu einem beratenden Gespräch mit Voruntersuchung treffen. Nur so kann sich der Arzt selbst ein Bild des zu behandelnden Körperareals und der physischen sowie psychischen Verfassung seines Patienten machen und auf dieser Grundlage ein individuelles Behandlungskonzept erstellen. Zudem erhalten Patienten wichtige Informationen zu Ablauf, Risiken und Kosten der OP sowie dem richtigen Vorgehen bei der späteren Wundheilung und Narbenpflege.

Die richtige Nachsorge beeinflusst das Endergebnis

Eine gewisse Schonzeit nach dem Eingriff ist wichtig, um sowohl die Risiken für Komplikationen möglichst niedrig zu halten, als auch das finale Ergebnis nicht zu beeinträchtigen. Wie lange der Heilungsprozess insgesamt andauert, variiert je nach Patient; in der Regel muss allerdings für etwa 4-6 Wochen spezielle Kompressionskleidung getragen und auf sportliche Tätigkeiten während dieser Zeit weitgehend verzichtet werden. Den Anweisungen des Chirurgen sollte unbedingt Folge geleistet werden.

Dr. med. Manuel Hrabowski

Leiter der Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie

Möchten Sie mehr zum Thema Fettabsaugung erfahren? Auf der Leistungsseite der Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie erhalten Sie eine detaillierte Übersicht zum Ablauf der operativen Liposuktion. Gerne beraten wir Sie auch in einem persönlichen Gespräch.

Vereinbaren Sie telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular einen Termin in unserer Sprechstunde.

Jetzt beratung vereinbaren