Ohrtunnel-Korrektur Mannheim

Die Verzierung des Ohrläppchens mit Ohrringen praktiziert die Menschheit bereits seit Jahrhunderten. Die in anderen Kulturkreisen traditionellen Ohrtunnel haben sich dagegen erst vor wenigen Jahren auch in unserer Gesellschaft zu einem Schönheitstrend entwickelt, der jedoch ebenso auf große Kritik stößt. Das nach und nach mittels Dehnstäbchen und sogenannten Flesh Tunnels gedehnte Ohrläppchen spaltet nicht nur im ästhetischen Sinn die Geschmäcker, sondern auch im Hinblick auf seine Folgen. Denn schon ab einer Dehnung von circa einem Zentimeter erfolgt in der Regel keine Rückbildung des Gewebes mehr. Ändert sich der persönliche Geschmack des Ohrtunnel-Trägers oder kommt es aufgrund der Überdehnung zum Aufreißen des Ohrläppchens, kann in diesen Fällen nur noch eine plastische Operation helfen.

Die Besonderheit einer Ohrtunnel-Korrektur

Auch ohne den Gebrauch von Ohrtunneln kann es zu einer Überdehnung oder zum Reißen des Ohrläppchens kommen. Ursachen sind beispielsweise Unfälle oder das langfristige Tragen schwerer Ohrringe. Die chirurgische Anpassung eines durch Ohrtunnel deformierten Ohrläppchens trägt jedoch meist einen besonderen Aufwand in sich, da hier oft eine extreme Form der Dehnung vorliegt. Während der Chirurg den Riss in einem normalgeformten Ohrläppchen einfach vernäht, ist dies bei einem Ohrtunnel nicht ohne weiteres möglich. Zu allererst muss er die ursprüngliche Form wiederherstellen.

So verläuft eine Operation der Ohrtunnel

Bevor der Riss, bzw. das Loch im Ohrläppchen wieder vernäht wird, findet im ersten Schritt eine Entfernung des überschüssigen, gedehnten Gewebes statt. Das zurückbleibende Gewebe kann der behandelnde Chirurg daraufhin so formen, dass ein natürliches Aussehen entsteht. In der Fachsprache spricht man von einer Hautverschiebeplastik, die anschließend vernäht wird. Für gewöhnlich reicht ein einfacher Pflasterverband zum Schutz der Wundnaht. Die gesamte Behandlungsdauer beträgt etwa 30-60 Minuten.

Die möglichen Risiken einer Ohrkorrektur

Wie jeder operative Eingriff birgt die OP am Ohr ebenfalls bestimmte Risiken. Zu den Nebenwirkungen einer Ohrtunnel-Korrektur zählen unter anderem Wundheilungsstörungen, unästhetische Narben oder Taubheitsgefühle. Der erfahrene Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie ist jedoch in der Lage, diese Risiken auf ein Minimum zu reduzieren.

Vorteile der Ohrkorrektur

Die chirurgische Wiederherstellung des Ohrläppchens ist ein wichtiger ästhetischer Eingriff, so verhilft er Betroffenen wieder zum gewünschten äußeren Erscheinungsbild. Nach vollständiger Verheilung des Gewebes ist im Normalfall auch das Stechen eines normalen Ohrloches wieder möglich.

Dr. med. Manuel Hrabowski

Leiter der Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie

Die Mannheimer Klinik für Plastische Chirurgie hilft Ihnen gerne bei jeglichen Fragen zur Ohrtunnel-Korrektur weiter. Bei einem persönlichen Beratungstermin erstellen wir auf Wunsch mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Behandlungskonzept.

Vereinbaren Sie telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular einen Termin in unserer Sprechstunde.

Jetzt beratung vereinbaren